Christian Climate Action

Deutschland

Dominik Dörrie

Gründungstreffen und erste Vorträge in Kirchengemeinden organisiert!

Christentum im Klimakollaps

Referent: Pfarrer Thomas Zeitler, Nürnberg (Extinction Rebellion)

Im Jahr 2019 ist die drohende Klimakatastrophe endgültig zum zentralen gesellschaftlichen Thema geworden. Die Spannung zwischen der Einsicht und der Forderung, dass radikale Transformationen nötig sind, und dem Beharren in alten Mentalitäten und Lebensstilen nimmt zu. Die Kirchen sind in dieser Diskussion noch wenig zu vernehmen. Vielleicht, weil einige ihrer Vorstellungen über Schöpfung und Erlösung mit in Frage gestellt sind. Und das Schüren apokalyptischer Ängste als seelsorglich problematisch gilt. Zugleich wird deutlich, dass große gesellschaftliche und persönliche Veränderungen wohl nur gelingen können, wenn die emotionale und spirituelle Tiefendimension der Klimafrage Raum findet und mit bedacht wird. Hier sind die Kirchen mit ihrer Kompetenz eigentlich am richtigen Platz.

Der Referent des Abends, Pfarrer Thomas Zeitler aus Nürnberg, lotet dieses Spannungsfeld von kirchlicher Selbstkritik und Suche nach eigenen Ressourcen aus und entwirft Handlungsoptionen, wie die Kirchen und das Christentum in den aktuellen Herausforderungen eine konstruktive Rolle finden können.

Als Pfarrer einer ökumenischen Basisgemeinde und als Hochschulpfarrer beschäftigt er sich schon lange mit den Themen von Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung und hat spirituelle Angebote mitentwickelt wie einen lokalen Klimapilgerweg und Exerzitien zur Verbesserung eines nachhaltigen Lebensstils. Seit ihrer Gründung engagiert er sich auch als Aktivist bei der Nürnberger Ortsgruppe von Extinction Rebellion.

Gerne spreche ich auch über die nächsten Schritte beim kirchlichen Klimaschutz und warum Grüner Hahn und Klimaschutzkonzepte jetzt alleine nicht mehr ausreichen. Stichwort: Klimanotstand ausrufen und danach handeln.

https://christianclimateaction.de/